Lang Lang: The Disney Book

Lang Lang: The Disney Book

Deutsche Grammophon

VÖ: 16.09.2022

 

Die Walt Disney Company feiert hundertjähriges Bestehen. Zu Ehren von diesem Jubiläum veröffentlicht Lang Lang nun „The Disney Book“. Wie wir alle wissen, gehören zu den großartigen Disney Filmen auch immer ebenso großartige Songs. Lang Lang hat sich diesen Liedern angenommen und auf dem Piano entsprechend interpretiert. Er erinnert sich damit allerdings auch ein Stückchen an seine eigene Kindheit. Teile dieser Lieder waren auch für Lang Lang präsent, andere kamen erst im Laufe seines Lebens dazu. Jetzt hat er den Staffelstab weitergeben, denn sein Sohn ist anderthalb und liebt Disney, so Lang Lang.

 

Der Meister entführt uns als Zuhörer in diese Märchenwelt und von „Beauty And The Beast“ über „Jungle Book“ bis zu „Encanto“ und „Pinocchio“ reicht der Reigen an Disney Welthits. Lang Lang hat allerdings nicht im eigenen Saft geschmort, sondern hat sich Hilfe von einigen der weltbesten Arrangeure geholt. Er hat sich zudem Kollegen wie Andrea Bocelli, Jon Batiste und Sebastián Yatra – sowie das Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Robert Ziegler – mit ins Disney Boot geholt.

 

Lang Lang startet mit dem Klassiker „Beauty And The Beast“. Ein wunderschöner Auftakt. Ohne Gesang wirkt die Musik noch dringlicher. Millionen Kinder dürften „Let It Go“ aus „Frozen“ schon gesungen haben. Die Musik ist voller Drama und selbiges wird auch hier großartig interpretiert, aber hier vermisst man doch glatt ein wenig den Gesang. Die große Orchestrierung dürfte aber gerade Kinderaugen wieder zum Leuchten bringen. Das „Jungle Book“ und seine Gemütlichkeit funktioniert einfach immer – gleichwohl der Meister auch ein paar eigenen Ideen eingebracht hat.

 

Wunderschön ist „Rainbow Connecton“ aus dem Muppet-Film – hier darf geträumt werden. Ein Höhepunkt ist sicherlich „It´s All Right“ mit Jon Batiste, der das Stück einfach wundervoll und mit ganz viel Seele singt. „We Don´t Talk About Bruno“ aus Encanto wurde ja bereits im Sommer ausgekoppelt. Jetzt könnte eigentlich das brillante „When You Wish Upon A Star“ mit all seiner filigranen Ausarbeitung und dem wunderschönen Gesang folgen. Andrea Bocelli interpretiert übrigens „You´ll Be In My Heart“ aus dem Tarzan-Film. Interessant, denn man hat da ja eigentlich Phil Collins im Ohr.

 

Fazit: „The Disney Book“ von Lang Lang ist für Groß und Klein gleichermaßen eine wirklich nette Geschichte, da man zu all diesen Songs aus den Disney-Filmen einen Bezug hat. Lang Lang und seine Gäste interpretieren die Songs auf eine sehr gefühlvolle Art und Weise. Ein Album, welches man in der Vorweihnachtszeit öfters auflegen könnte!

 

Website: https://www.langlangofficial.com/

 

Text: Torsten Schlimbach

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch