„Farben“ ohne Filter – zweites Release von uzee

„Sag mir, ob wir uns irgendwann wieder sehen?“ – unausgesprochene Frage einer Begegnung, die einen so schnell nicht mehr loslässt. Das gilt auch für die zweite Single „Farben“ des Berliner Künstlers uzee. Im Kontrast sanfter Melodien und poppiger Trap-Elemente finden unterdrückte Gefühle in einer breiten Klangpalette Gehör.

 

„Ohne dich ist die Welt so farblos“ trifft der Song ins Schwarze. Und fasst musikalisch und lyrisch das in Worte, was keiner Worte bedarf. In Erinnerung an eine heimliche Leidenschaft stellt sich die Frage nach Liebe oder Freundschaft, dem gemeinsamen Sprung ins kalte Wasser oder Kontaktabbruch. Und findet Antwort in unerwiderten Gefühlen: „Und du schreibst, es tut dir schrecklich leid“. 

 

Ohne Kitsch und Pathos: Während die Lyrics den Balanceakt zwischen Emotionen und Ehrlichkeit meistern, rutscht die Affäre in ein Ungleichgewicht. Sie setzt auf die Stabilität ihrer Beziehung, er schwankt zwischen Zuneigung und Abschied – ein nicht erst seit dato Shakespeare zeitloses Thema in musikalischer Neuauflage. „Farben“ bietet ein Kaleidoskop gesanglicher und instrumentaler Facetten und zugleich Aussicht auf ein neues Spektrum Hip-Hop in der deutschen Musikszene.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch