FEAR NO EMPIRE veröffentlicht nächste Single und Video für "SUPER SPREADER"/ digitaler VÖ: 30.09.2020

Die Zahl der COVID-19 Opfer in den USA hat inzwischen einiges über 200.000 überschritten und Experten warnen, dass die Zahl sich bis zum Jahresende verdoppeln kann. Fear No Empire geht in dem neuen Lied „Super Spreader“ darauf ein, dass Selbstsucht und Egoismus der Masken Gegner zum Verhängnis führt. 

Youtube Audio „Super Spreader“: https://youtu.be/FcVP8eqEwy0
Stream it here: https://tinyurl.com/y467jsdr

Fear No Empire sind:  Ali Tabatabaee - Vocals (Zebrahead,) Ben Ozz - Bass (Zebrahead,) Dan Palmer - Guitar (Zebrahead, Death By Stereo,) und Mike Cambra - Drums (The Adolescents, Death by Stereo and Common War). Mit ihren Punk Rock und Hip-Hop Wurzeln, erhebt Fear No Empire die Stimme gegen Rassismus, Unterdrückung, Polizeigewalt, Wählerunterdrückung, Homophobie, Diskriminierung und alle Formen der sozialen Ungerechtigkeit.

COVID-19 ist zurzeit der Grund, der die meisten Todesopfer in den USA fordert und fast 7 Millionen sind infiziert. "Super Spreader verdammt die egoistische Handlungsweise und die verwirrte ‘Rationalität’ der Maskengegner. Es ist bewiesen, dass Masken dich und andere schützen” erklärt Frontmann Tabatabaee.

Weiter aktuell…

Official Music Video "Revolt”: https://youtu.be/MVzdgzgI7B0

Official Music Video ”Amplifier“: https://youtu.be/Qx9afI5KA-Q

https://www.facebook.com/FearNoEmpire
https://www.instagram.com/fearnoempire/
https://twitter.com/FearNoEmpire

FEAR NO EMPIRE veröffentlicht ihren Debut Song und das Video "REVOLT" - Die Debut EP folgt am 28. Oktober 2020

FEAR NO EMPIRE veröffentlicht ihren Debut Song und das Video “REVOLT”


Die Debut EP folgt am 28. Oktober 2020 - Ein Teil der Einnahmen wird an die ACLU-AMERICAN CIVIL LIBERTIES UNION gespendet

 

Fear No Empire sind:  Ali Tabatabaee - Vocals (Zebrahead,) Ben Ozz - Bass (Zebrahead,) Dan Palmer - Guitar (Zebrahead, Death By Stereo,) und Mike Cambra - Drums (The Adolescents, Death by Stereo and Common War.)

Mit ihren Punk Rock und Hip-Hop Wurzeln, erhebt Fear No Empire die Stimme gegen Rassismus, Unterdrückung, Polizeigewalt, Wählerunterdrückung, Homophobie, Diskriminierung und alle Formen der sozialen Ungerechtigkeit.

 

Mit dem Song und dem Video ‚Revolt‘ weisen Fear No Empire darauf hin, wie die Trump Administration die frustrierende und angsteinflößende Politik betreibt, Kinder der Immigranten von ihren Eltern zu trennen oder sogar einzusperren, erklärt Tabatabaee.

 

“Wir wollten das Image des Videos einfach und roh halten. Wir haben ‚Revolt‘ während der Quarantäne aufgenommen. Mit dem nötigen Abstand haben wir dies nur mit einem Freund gefilmt. Aber die Energie ist trotzdem sichtbar und wir sind sehr aufgeregt und stolz, es präsentieren zu können‘

 

Und hier ist das Video zu ‚Revolt‘: https://youtu.be/MVzdgzgI7B0


Erhältlich auch auf allen digitalen Plattformen und Streaming Diensten!

 

Auch mit den kommenden Songs treten Fear No Empire gegen Diskriminierung, Bigotterie, Vorverurteilung, Rassismus und jegliche Art sozialer und menschlicher Ungerechtigkeit ein.

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch