Sean Paul: Scorcha

Sean Paul: Scorcha

Universal

VÖ: 27.05.2022

 

Wertung: 7/12

 

Wie doch die Zeit vergeht. Das Debüt „Stage On“ von Sean Paul hat nun auch schon fast 22 Jahre auf dem Buckel. Jetzt veröffentlicht der vielleicht größte Dancehall-Star des Planeten sein achtes Album. Das Werk hört auf den Namen „Scorcha“ und hat natürlich auch wieder jede Menge Gäste am Start. Anders als der Vorgänger hat der Mann aus Kingston aber das musikalische Feld etwas weiter gespannt und sich nicht nur auf seine Heimat Jamaika konzentriert. Es bleibt abzuwarten, ob er damit auch mal wieder die Märkte in UK und den USA knacken kann. Seine letzten Alben spielten auf diesen wichtigen Absatzmärkten nämlich keine Rolle mehr.

 

Hits gibt es auf diesem Album wieder jede Menge. „Dynamite“ vereint quasi das Beste von Sean Paul und Sia. Das Duett ist natürlich wie gemacht für die Radiostationen dieser Welt. Das gilt selbstverständlich auch für „Light My Fire“. Bei dem entspannten Reggae-Vibe ist Gwen Stefani und Shenseea dabei. Der Hit für den Urlaub wäre damit dann auch klar. „Only Fanz“ mit Ty Dolla $ign ist ja längst bekannt und war der Beginn des Hitfeuerwerks. „Nor Fear“ mit Damien Marley und Nicky Jam kommt allerdings zum Schluss nicht so recht aus dem Quark.

 

Überraschen können jene Tracks, die nur Sean Paul als Stimme auffahren. Der großartige Auftakt mit „As We Enter“, aber auch das fast schon düstere und melancholische „Wine Up“ zählen dazu. „Earthquake“ macht ordentlich Betrieb und legt an Geschwindigkeit noch mal zu. Sean Paul ist gut im Flow und die Nummer dürfte die Partytanzflächen schnell füllen. „Good Day“ ist eher von einer nachdenklichen Dancehall-Note geprägt. „Borrowed Time“ zeigt, dass der Mann durchaus als Rapper und lässiger Sänger gleichermaßen überzeugen kann.

 

Fazit: Sean Paul veröffentlicht mit „Scorcha“ sein achtes Album. Die Songs sind immer dann interessant, wenn der Mann alleine agiert. Mit seinen Gästen suhlt und badet er gnadenlos in Pophits, aber das so eingängig, dass es wiederum so ziemlich jedem gefallen wird. Sean Paul schafft den Spagat zwischen den verschiedenen Welten jedenfalls ganz gut.

 

https://www.allseanpaul.com/

Facebook: https://www.facebook.com/seanpaul

Instagram: https://www.instagram.com/duttypaul

 

Text: Torsten Schlimbach

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch