Grobschnitt: Acoustic Album

Grobschnitt: Acoustic Album

Universal

VÖ: 13.05.2022

 

Wertung: 8/12

 

Ursprünglich wollten Grobschnitt ein schönes Live-Akustik-Album veröffentlichen - es gilt ja immerhin 50 Jahre Grobschnitt zu feiern. Covid-19 machte den ganzen schönen Gedankenspiele aber einen Strich durch die Rechnung. Grobschnitt hielten aber an den Plänen fest und so wurde es eben ein Akustik-Studioalbum. Die Besetzung der Band setzt sich aus Leadgitarrist Lupo, Sänger und Rhythmusgitarrist Willi Wildschwein sowie dessen Sohn Nuki zusammen. Das Trio hat übrigens auf Bass und Schlagzeug verzichtet. Gesang und Gitarren sowie ein spärlicher Einsatz von Perkussion müssen reichen. Man wollte die Musik eben auf das Wesentliche reduzieren.

 

„Acoustic Album“ hat mindestens je einen Song aus jedem Studioalbum zu bieten. Insofern ist dieses Werk auch eine kleine Reise durch das Schaffen von Grobschnitt. Die Anordnung ist chronologisch. Mit „Wonderful Musik“ und „Morning Song“ startet man dann auch sehr folkig in das Werk. Die Zeit der 70er wird da immer noch gut eingefangen. Das einst schmissige „Drummer´s Dream“ kann man in diesem Akustikgewand noch mal ganz neu entdecken. „Traum Und Wirklichkeit“ erstreckt sich über fünf Minuten und unterstreicht, dass die drei Herren auf der Akustikgitarre durchaus Meister sind. Ganz und gar meisterlich ist auch das epische „Vater Schmidt´s Wandertag“. Der mehrstimmige Gesang kommt dabei extrem gut zur Geltung. Die schöne Instrumentierung von „Anywhere“ lädt gar zum Träumen ein.

 

Auf „Snowflakes“ stimmt auch das Verhältnis zwischen der musikalischen Brillanz und dem Gesang. Hin und wieder werden die Worte an der einen oder anderen Stelle nämlich etwas drüber dargeboten. Dies war bei Grobschnitt aber ja stets ein Stilmittel – entweder man mag es oder eben nicht. „Raintime“ ist so ein Fall. Gänzlich ohne Gesang ist die Musik immer ein Genuss, wie bei „Silent Movie“. Und ja, natürlich wird auch der Hit „Wir Wollen Leben“ als Akustiknummer dargeboten. „Könige Der Welt“ gewinnt in dieser Version tatsächlich noch mal. Der melancholische, aber schöne Unterbau von „Der Weg Nach Hause“ lädt glatt zum Verweilen ein. „Solar Music Part 3“ gibt es nun auch endlich – mit Applaus!

 

Fazit: „Acoustic Album“ von Grobschnitt ist eine schöne Ergänzung zum Backkatalog. Die Songs können in diesen reduzierten Versionen völlig neu entdeckt und erlebt werden. An der einen oder anderen Stelle sorgt die brillant dargebotene Instrumentierung dafür, dass man sich in ein Traumland begeben kann. Nicht nur für Fans interessant, sondern für alle, die handgemachte Akustikmusik zu schätzen wissen!

 

https://www.grobschnitt.rocks/index.php/de/

 

Text: Torsten Schlimbach

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch