Fiddler´s Green: 3 CHEERS FOR 30 YEARS

Fiddler´s Green: 3 Cheers For 30 Years

Deaf Shepherd / Indigo

VÖ: 04.12.2020

 

Wertung: 6,5/12

 

Vor 30 Jahren gründete sich die Band Fiddler´s Green. Auch, wenn nicht mehr alle Gründungsmitglieder mit an Bord sind, muss dieses Ereignis natürlich gefeiert werden. Die Erlanger begehen die Feierlichkeiten nun mit einem Album, welches eine Sammlung der Klassiker des Irish Folk ist. Immerhin etwas, Konzerte sind ja aufgrund der Pandemie nicht möglich, aber so können die Fans zumindest in den eigenen vier Wänden mit dem Sound von Fiddler´s Green alleine oder mit den Haushaltsangehörigen es ordentlich krachen lassen.

 

Fiddler´s Green bezeichnen den eigenen Stil ja gerne als Speedfolk. Davon gibt es nun reichlich auf die Ohren. Die Songs kennt man ja nun alle, da es sich hier wirklich um die ganz großen Klassiker handelt. „3 Cheers For 30 Years“ hat auch einige Gäste und Weggefährten am Start. Micha von In Extremo und Thomas von Schandmaul, Eric von Subway to Sally, Alea von Saltatio Mortis und Vito von J.B.O. – alle sind dem Ruf von Fiddler´s Green gefolgt. Die Gäste sind ja bei genauer Betrachtung auch sehr naheliegend!

 

Die ersten beiden Songs vereinen auch im Grunde die beiden Seiten von Fiddler´s Green. Rotzig starten sie mit „Auld Lang Syne“ und preschen durch die Nummer. Mit „The Galway Girl“ folgen dann ruhigere Töne. Der Song von Steve Earle ist natürlich ein kleines Meisterwerk, also nicht von Fiddler´s Green, aber von Earle. „All For Me Grog“ bedient dann wieder die Partyfraktion. „Haul Away, Joe“ ist da fast schon im Mittelalterrock zu finden. „Wild Rover“ ließ sich vermutlich nicht vermeiden – hätte nicht sein müssen. Dann doch lieber das nachdenkliche, fast schon verträumte „Wild Mountain Thyme“. Dann folgt die Rauf- und Saufkategorie mit „The Drunken Sailor“ und „Seven Drunken Nights“. „Molly Malone“ und selbst „Whiskey In The Jar“ dürfen natürlich nicht fehlen.

 

Fazit: Wer ein Album mit den bekannten irischen Folk Songs sucht, wird mit „3 Cheers For 30 Years“ von Fiddler´s Green gut bedient werden. Fans der Band sowieso. Zum 30. Geburtstag kann man sich so ein Werk ja schon mal selbst schenken und gönnen. Das ist auch recht ordentlich, aber das Deutsche kriegt man – Speedfolk hin, Speedfolk her – auch nicht so ganz raus und daher schwebt auch immer eine Festzeltatmosphäre eines Schützenvereins über den Songs mit.

 

https://www.fiddlers.de/de/home.html

 

Text: Torsten Schlimbach

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch