Chad Lawson: Breathe

Chad Lawson: Breathe

Decca

VÖ: 23.09.2022

 

Der weltbekannte Pianist Chad Lawson hat sich in die berühmten Abbey Road Studios begeben um dort sein neues Album „Breathe“ aufzunehmen. Es ist ein langes, üppiges Werk geworden. Es passt zwar noch auf eine CD, aber im Grunde ist es, legt man LP-Maßstäbe an, ein Doppel-Album. Produziert hat er es zusammen mit Geoff Lawson. Ursprünglich war der Mann als Jazz-Musiker unterwegs, aber er merkte irgendwann, dass er sich eigentlich anders ausdrücken wollte und so kam er als Solist zum Klavier. Auf „Breathe“ ist er aber nicht komplett alleine unterwegs. Cello, Geige oder ein ganzes Orchester sind durchaus auch mal sehr präsent.

 

Die Albumeröffnung „Irreplaceable“ ist auf eine angenehme Art und Weise ein relativ schneller Einstieg in diese Welt. „The Color Of The Sky“ zieht einem anschließend aber den Boden unter den Füßen weg. Dies ist Musik, die gleichzeitig unfassbar schön, aber eben auch unendlich traurig ist. Die feinfühligen Töne perlen aus dem Klavier und treffen einen als Zuhörer mit voller Wucht. Da bedarf es auch keiner Worte – die Musik alleine reicht vollkommen aus. Hier wird die Seele gestreichelt.

 

„Fields Forever“ knüpft daran an. Die Geige verstärkt die Zerrissenheit und sorgt für eine dicke Gänsehaut. „To Hold The Stars In The Palm Of Your Hand“ trifft einen nicht mehr mit der vollen Wucht und ist letztlich einfach ein schönes Klavierstück. Dies gilt auch für „This Is What Love Is“. Viele der Stücke gibt es auch noch ohne weitere Beteiligung. „Irreplaceable“, „Fields Of Forever“ oder „With You“ kann man so auch noch mal in reduziertem Gewand neu erleben.

 

Fazit: Wer dem Alltag entfliehen will, sollte „Breathe“ von Chad Lawson auflegen, die Augen schließen und sich in diese wundervolle Klangwelt begeben. Hin und wieder ist selbige aber auch derart traurig, dass nicht nur eine Gänsehaut das Ergebnis ist, sondern auch das eine oder andere Tränchen kullern wird. Feinfühlig und sehr ausdrucksstark und dazu noch so dringlich – all das ist „Breathe“.

 

https://www.chadlawson.com/

 

Text: Torsten Schlimbach

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch