Tilia - Album «focus»/ VÖ 06.02.2015

Sehnsüchtig, nachdenklich und verträumt: So klingt der Dreampop auf dem Debütalbum «focus» von Tilia. Mit dem Werk, das Reto Peter (Counting Crows, Green Day) produziert hat, begibt sich die Singwriter/Songwriterin 2015 auf eine ausgedehnte Club- und Festivaltour.

 

Tilias Lieder, angesiedelt zwischen Folk, Singer/Songwriter, Dreampop und Indie, sind eine Reise durch Gefühlswelten… «eine weibliche, abwechselnd zarte und kraftvolle Musik». Die 28-jährige Daniela Hallauer aus dem Aargau ist Tilia. Die Gitarristin und Pianistin versteht sich in der Tradition einfühlsamer Troubadouren wie Mani Matter – mit einem modernen, urbanen Verständnis der schnelllebenden Gesellschaft.

 

Am 06. Februar erscheint nun das längst überfällige Debütalbum «focus» mit 11 folkigen Dreampop-Songs auf dem Schweizer Indie-Label Ambulance Recordings. Ein Album mit Tiefgang, schaurig schönen – und stellenweise erschütternden – Stimmungen und eindringlichen Melodien. Die Soundgerüste wurden wiederum mit Frank Niklaus aufgenommen. Die Federführung übernahm dieses Mal Reto Peter aus San Francisco, der bereits mit Bands wie Green Day und Counting Crows gerarbeitet hat. Oder – um in der Schweiz zu bleiben -, auch dem grossen Hit «Amerika» von Adi Stern den richtigen Ton verpasst hat. Mit Reto Peter hat Tilia auf ihrem Debütalbum «focus» ihre Klanglandschaften weiter verfeinert.

Mit dem Video zu «Head Over Heels» gibt es vorab schon mal einen sehr guten Eindruck vom kommenden Album «focus»…

Video «Head Over Heels»: https://www.youtube.com/watch?v=yV33WIP5ceA

 

Mehr Infos unter:

http://www.tiliamusic.com/
https://www.facebook.com/tiliamusic
https://soundcloud.com/tiliamusic


Empfehlen Sie diese Seite auf:

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch