Polina Vita präsentiert das Video zu ihrer neuen Single "Tricks" feat. Don Andre, EP-VÖ: 22.09.17

„Let your hearts be like wide open doors...“ – mit diesen Worten postete Polina Vita Anfang des Jahres ihren Song „Now“ bei Facebook. Das Session-Video, in dem die 23-Jährige einen Appell für den friedlichen Zusammenhalt in unseren turbulenten Zeiten singt, steht heute bei nahezu 900.000 Views. Ein überraschender Erfolg? Einerseits ja, schließlich hatte die Hamburger Sängerin zu diesem Zeitpunkt noch keine eigene Single veröffentlicht und hat es bis heute nicht – ihre Debüt-EP „Tricks“ erscheint am 22. September

Andererseits hat Polina lange und gewissenhaft auf diesen Moment hingearbeitet, genau genommen: seit 15 Jahren.

 „Schon mit acht Jahren, als ich nach Deutschland kam, wusste ich, dass ich Musik machen und erfolgreich werden will“, berichtet die gebürtige Weißrussin. „Aber wie? Wenn du keine reichen Eltern hast, musst du dir das alles erarbeiten.“ Und genau das tat sie:

Als 13-jährige kam sie über ein Stipendium zu einer Schauspiel- und Gesangsausbildung für Jugendliche an der Stage School. Seit sie 17 ist, steht sie mit ihren selbstgeschriebenen Liedern auf der Bühne. Mit 18 begann sie, als Songschreiberin für die Hamburger Boogie Park Studios zu arbeiten und hat seitdem Songs für und mit so unterschiedlichen Künstlern wie R&B-Sängerin Truth Hurts aus den USA oder Joachim Pastor aus Paris geschrieben. Auch im Produktionsumfeld von Kontor Records werden ihre Stimme und ihr Schreibtalent geschätzt – und sogar im Ausland macht sie bereits von sich reden: MTV Portugal veröffentlichte im Mai 2017 einen Song von Polina und dem portugiesischem Star-DJ Pedro Cazanova. Zuletzt übernahm sie überdies Background- und Chor-Parts auf den neuen Alben der beiden größten deutschen Superstars, Helene Fischer und Udo Lindenberg 

Ziemlich verrückt, oder? Von außen betrachtet: ja. Polina hingegen lernte schon früh, dass mit der richtigen Einstellung vieles möglich ist: „Man muss nur daran glauben und positive Gedanken bilden, dann kommt es auch positiv zurück zu dir. Aber es ist 24 Stunden Arbeit. Man hat nie Feierabend, man geht mit dem Song schlafen und wacht mit ihm wieder auf. Das kann man nur machen, wenn man es liebt.“ Und das tut sie, daran lassen die Songs der Debüt-EP nicht den geringsten Zweifel: Auf „Better On My Own“, einem minimalistischen Soul-Popsong, ist ihr Gesang so sinnlich wie die zu beklagende Liebesbeziehung, von der die Rede ist, in „Now“ nimmt ihre Stimme die gesamte Tiefe und Ernsthaftigkeit des Textes auf und geht eine faszinierende Symbiose mit dem Deep-House-Vibe des Stückes ein, „Tricks“ wiederum ist eine gut gelaunte Reggae-Pop-Jam, in der Polinas Stimme so leicht und verspielt klingt wie ein karibischer Windhauch an einem warmen Sommertag.

Tricks“ ist auch die offizielle Single (VÖ: 01.09.2017) von der EP und wartet mit einem hochkarätigen Feature auf: Der Dancehall-Künstler Don Andre, gut bekannt im heimischen Jamaika und der Szene Londons und mit seinem Song „Tom Cruise“ auch international erfolgreich, feuert einige lässige Zeilen ab und trägt zusätzlich zum sommerlichen Feeling des Songs bei. „Es sind einfach gutes Vibes“, befindet Polina. „Da will man sofort lächeln, wenn man das hört.“ Und das, obwohl sich der Songtext mit dem vergeblichen Versuch beschäftigt, das Herz eines anderen zu gewinnen: „I used up all of my tricks to get you next to me / And now I’m losing my faith and find this melody / I know, I know it’s been said and done, said and done, but I will sing it again: I love you“. 

Wer es sich nach dem Hören dieser Worte nicht anders überlegt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. 

 
 
S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch