Pigeon John live

Während Pigeon John vor Kurzem durch unsere Clubs tourte, bestätigte er erfreulicherweise, dass er bald wieder zurückkomme. Im zweiten Teil seiner Tour im März begibt sich der Kalifornier in Städte, die beim ersten Mal noch nicht im Reiseplan standen, damit es auch dort heißt: „I am the bomb, and I’m‚ about to blow up!“ Pigeon John hat jedenfalls jede Menge Musik und Rap-Skillz, die das Prädikat Bombe verdienen und eine Hymne im Gepäck, die gewaltig eingeschlagen ist. Aufgewachsen in Los Angeles, der Stadt der Engel, hing Pigeon John Anfang der Neunziger in zahlreichen Freestyle-Sessions im legendären Good Life Cafe herum. Dort trafen sich allwöchentlich ein Haufen Rap-Fanatiker, um unter den Augen und Ohren eines hyperkritischen Publikums die neuesten Reime und Techniken zu präsentieren. Wer den Ansprüchen nicht entsprach, wurde mit „please pass the mic“-Rufen von der Bühne gebuht und durfte maximal in der Woche darauf wieder antreten. Es ging um Beats, Rhymes und Skillz, es ging um Hip Hop pur und das Ergebnis war, dass aus diesem Umfeld die bis heute technisch besten MCs der Welt hervor gegangen sind. Acey Alone und Freestyle Fellowship, The Pharcyde, Jurrasic 5, The Black Eyed Peas, Kurupt und Snoop Dogg unternahmen in diesem Umfeld ihre ersten Schritte. Auch Pigeon John musste durch diese Schule und mehr als einmal wurde er wieder von der Bühne gejagt. Doch der Junge aus Inglewood entwickelte seinen ganz eigenen Stil: Hintergründig, schlau und ironisch. An Bühnenpräsenz dürfte ihm so leicht keiner was vormachen. Das macht ihn heute zu einem kompletten Pop-Künstler und beschränkt ihn glücklicherweise nicht allein auf ein Dasein als MC. PJ ist einer der besten Live Acts, die das aktuelle HipHop-Game zu bieten hat. Im Juli erschien „Dragon Slayer“, seine siebte Studioplatte, eine, bescheiden gesagt, Bombe. Aber das hatten wir ja schon.

http://www.pigeonjohn.com/


https://www.facebook.com/dothepigeon

 

http://www.youtube.com/watch?v=j19IZ8Jm6lU

Pigeon John live
05.03.12 Dresden Beatpol
06.03.12 Düsseldorf Zakk
07.03.12 Stuttgart Universum
12.03.12 Hamburg Uebel & Gefährlich
13.03.12 Münster Hot Jazz Club
14.03.12 Wiesbaden Räucherkammer

Pigeon John kommt im November für vier Daten nach Deutschland!

Aufgewachsen in Los Angeles, der Stadt der Engel, teilte sich Pigeon John Anfang der Neunziger in zahlreichen Freestyle-Sessions im legendären Good Life Cafe von Los Angeles das Mic mit Rap-Größen wie Kurupt, Snoop Dogg oder auch Jurrasic 5, den Black Eyed Peas, Acey Alone und Freestyle Fellowship. Dabei entwickelte PJ einen eher humoristischen, intelligenten und hintergründig-ironischen Stil, was ihn heutzutage zu einem kompletten Pop Künstler macht und ihn glücklicherweise nicht allein auf ein Dasein als MC beschränkt. Das Album 'Dragon Slayer' wurde geschrieben, produziert und eingespielt von Pigeon John himself.

 

Anfang November kommt Pigeon John auf Tour nach Deutschland.

Ob der Sympathiebolzen aus Los Angeles auch live zu überzeugen weiß, könnt ihr an folgenden Terminen selbst erfahren:

02.11.2011 Frankfurt, DE @ Batschkapp
03.11.2011 Muenchen, DE @ Hansa 39
04.11.2011 Berlin, DE @ Postbahnof
05.11.2011 Koeln, DE @ Luxor



Pigeon John mit neuer Single und neuem Album im Gepäck, Single-VÖ: 14.06.11

„I am the bomb, and i’m‚ bout to blow up“ und das ist wahrscheinlich noch nicht mal übertrieben. Pigeon John hat zumindest jede Menge Musik und Rap -Skillz, die das Prädikat „Bombe“ verdienen und eine Hymne im Gepäck, die das Potenzial hat, gewaltig einzuschlagen.


Aufgewachsen in Los Angeles, der Stadt der Engel, teilte sich Pigeon John Anfang der Neunziger in zahlreichen Freestyle-Sessions im legendären Good Life Cafe von Los Angeles das Mic mit Rap-Größen wie Kurupt, Snoop Dogg oder auch Jurrasic 5, den Black Eyed Peas, Acey Alone und Freestyle Fellowship. Dabei entwickelte PJ einen eher humoristischen, intelligenten und hintergründig-ironischen Stil, was ihn heutzutage zu einem kompletten Pop Künstler macht und ihn glücklicherweise nicht allein auf ein Dasein als MC beschränkt.

 

"The Bomb" (VÖ: 14.06.11) wurde geschrieben, produziert und eingespielt von Pigeon John himself und stellt sein natürliches Gespür für einprägsame Melodien unter Beweis, die sofort ins Ohr gehen. Spätestens beim zweiten Chorus von ‚The Bomb’ will man mitsingen oder wie Gene Kelly und Donald O'Connor im aktuellen US Amerikanischen VW-Webespot anfangen im Sitzen zu tanzen, aber nur wenn man den „Sitting Dance“ beherrscht.


Anschauungsmaterial gibt es hier: http://www.youtube.com/watch?v=qBnnmTnleuw
Oder im dazugehörigen „The Bomb“ Videoclip: http://go.universal-music.de/pigeonjohn/light/video/253807/

Das dazugehörige Album „Dragon Slayer“ erscheint bei uns Ende Juli.

 

Website: http://www.pigeonjohn.com/

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch