Marey - das Duo präsentiert sein Debütalbum "Save Animals Eat People" und geht auf große Tour, Album-VÖ: 02.02.18

Die Entstehung von MAREY war ein glücklicher Zufall und einer jener Momente, die ein Leben völlig verändern. Kennengelernt haben sich Aurèle Louis und Maryam Hammad im September 2014 in einem Jazzclub. Wie im Kino, nur mit dem Unterschied, dass sie alleine auf der Bühne stand und er hinter dem Mischpult. "Es war ein bisschen wie in einem Tagtraum, das Publikum war ganz still und es gab eine Art fühlbare Spannung in der Luft. Es ist etwas, das während unseren Konzerten immer wiederkehrt. In der Tat ist diese besondere Atmosphäre, diese fast religiöse Stille des aufmerksamen Zuhörens ein Markenzeichen der meisten Shows des Duos MAREY, in all seinen Formationen, fesselt sein Publikum. "Es sind unsere Lieder, die das "verlangen", wir spielen keine festliche Musik. 
Ob im Duett oder mit der ganzen Gruppe, es erfordert ständige Aufmerksamkeit von uns und dem Publikum. Aber das kommt alles natürlich, wir lassen uns von dieser Musik mitreißen, manchmal ruhig und melancholisch, manchmal wütend. 
"Unsere musikalische Linie hat sich seit unserer ersten EP, die damals eher Pop war, sehr weiterentwickelt. 
Mit "Save Animals Eat People“ (Album-VÖ: 02.02.2018) hatten wir die Zeit genau das vorzubereiten was wir wollten. Das Album ist eine Reise, die mit einer relativ positiven Note beginnt und dann tiefer in eine dunklere und gequältere Welt eintaucht.
Die Gruppe zeichnet sich durch unkonventionelle Arrangements und Instrumentierungen aus, Gitarren und Drums neben einem Cello, Synths und einer Sitar (auf dem Album von Al Comet von Young Gods gespielt). "Elektro-Pop und voll-gesampelte Musik stören uns. Alles ist furchtbar standardisiert und so angepasst, um möglichst erfolgreich zu sein. Wir versuchen uns von diesem Geschäft eher zu distanzieren.“ 
Das Gleiche gilt für die Sprache: "Auch wenn die meisten Stücke auf Englisch sind, scheint es uns wichtig, auch in unseren Muttersprachen zu schreiben, Deutsch für Maryam und Französisch für Aurèle. Zweisprachigkeit ist Teil unserer Identität."

Im Februar 2018 startet die Album Release Tour "Save Animals Eat People“.

Das Duo Maryam Hammad (Stimme & Folkgitarre) und Aurèle Louis (Cello & e-Gitarre) wird von weiteren erstklassigen Musikern an der Lead Gitarre, Bass (Sacha Ruffieux u/o Julien Revilloud) und Schlagzeug (Luigi Galati) begleitet.

Wer sich selbst überzeugen möchte, sollte sich ein Konzert der vielversprechenden Alternative-Newcomer Band MAREY nicht entgehen lassen!

 
Tourdaten
16.02. München, Heppel & Ettlich
 
17.02. Stuttgart, Café Galao 
20.02. Berlin, Auster Club
21.02. Hamburg, Mojo Club
22.02. Bremen, Papp 
23.02. Köln, Theater „Die Wohngemeinschaft“
24.02. Mannheim, Kulturbrücken
 
S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch