LAUV - neuer Track des ("Platin in Deutschland!!"-)Songwriters ab sofort

Der 23 Jährige (Independent-)Sänger, Songwriter und Produzent Lauv veröffentlich mit "Getting Over You" einen weiteren Track seiner sich stetig weiter entwickelnden Playliste “I met you when I was 18”. "Getting Over You"  klingt wie der Versuch, einen in jüngerer Zeit entstandenen Herzschmerz zu überwinden. Mit eisigen Beats und warmen Synthies sowie Lauvs Stimme, die sich in Melodiefragmente gegen die perfekt aufeinander abgestimmte Produktion bricht, ist der Track ein weiterer Beweis für Ari Leffs Talent als Sänger und Produzent.
 
Lauv über den Song:  "I’ve been playing this song live for awhile & it means a lot to me, so i’m excited to finally officially share it with the world. Getting over you lands toward the end of IMYWIW18 (although I won’t promise it’s the end cause I write A LOT of sad songs). And it’s basically about that feeling after a breakup where you think you might literally never get over it, and so you’re living what feels to be an endless cycle of self-destruction, loathing, and emptiness.“
 
Lauvs Veröffentlichungen haben gemeinsam über 700 Millionen Streams generiert, wobei "I Like Me Better" und "The Other" den Großteil von 475 Millionen Streams ausmachen. Lauv feierte kürzlich seine US-TV Premiere mit einer Performance in der legendären Jimmy Kimmel Show: https://youtu.be/ohzOBJFNqHE 

Lauv fand zudem während seiner Tour Zeit, um in den MTV Studios vorbei zu schauen und in deren wöchentlichen Show TRL aufzutreten. 
Lauv wird weiterhin ausgiebig durch Nordamerika und Australien touren, bevor er am 16. April im Manchester Deaf Institute und am 17. April in der Londoner O2 Islington Academy seine ersten Headlineshows spielt – beide sind nun auch AUSVERKAUFT. Er reist dann für die restlichen Daten durch Europa; vollständige Tourdaten unten. 
 
Im Rahmen seiner sich stetig entwickelnden "I Met You When I Was 18" Playlist veröffentlichte Lauv kürzlich auch "Easy Love“, "Paris In The Rain" und steuerte seinen Gesang zu DJ Snakes Single "A Different Way" bei. Lauv hat zudem an Cheat Codes & Demi Lovato's US Top 10 Hit-Single "No Promises” mitgeschrieben sowie den Track co-produziert und war als Songschreiber an “Boys” von Charli XCX (“Best New Track” - Pitchfork) beteiligt.
 
„I Like Me Better“ hat mittlerweile Platin Status in 6 Ländern (u.a. USA und Deutschland) sowie Goldstatus in etlichen anderen Ländern. 
 
Live:
23.04.18 Köln, Stollwerck
24.04.18 Berlin, Columbia Theater
 

LAUV - auf den ersten Radio-Hit folgt gleich der nächste potentielle Single-Hit: "Easy Love", VÖ: 06.10.

Der 23-jährige (Independent-)Sänger, Songwriter und Produzent Lauv – das lettische Wort für „Löwe“ – eine Andeutung auf die Herkunft seiner Mutter - veröffentlich heute den melodischen neuen Track “Easy Love” inklusive des sehr aufschlussreichen Videos. 

Ari über den Song: “This song is about surrendering. About shining a light to the imperfections, the struggles and the insanity in a relationship…all of the real - and embracing it. It’s about breaking the fourth wall and revealing the not-always-so-glorious reality, which is exactly what we did in the music video.”

"Easy Love" folgt der aktuellen Veröffentlichung von DJ Snakes Single "A Different Way", zu der Lauv den Gesang beiträgt.

Darüber hinaus kündigte Lauv an, dass er auf seine erste internationale Tour mit Ed Sheeran in Asien gehen wird. Die 14-tägige Tour beginnt am 25. Oktober in Osaka, Japan und wird am 23. November in Dubai enden.

Lauvs aktuelle Single “I Like Me Better”, ein Song über das erste Verliebtsein, ist bereits ein massiver globaler Hit mit über 200 Millionen Streams und er erobert weiterhin die Charts weltweit. Die Single ist aktuell auf #28 der Spotify Global Charts, Top 20 der deutschen Airplaycharts sowie #7 der offiziellen Single-Charts.

“I Like Me Better” ist die Nachfolge-Single auf Lauvs Debüt “The Other”, ein Lied, das er während des Studiums an der NYU schrieb und auch weit über 100 Millionen Streams erreicht hat. Der Track schaffte es zurecht in Today's Top Hits und Global 100 auf Spotify. Das Video könnt Ihr hier anschauen: https://lauv.lnk.to/ilmb_video

In den letzten Monaten veröffentlichte Lauv den Cheat Codes Remix von “I Like Me Better” sowie eine Spotify Session, die eine reduzierte Version von “I Like Me Better” und Akon’s “Don’t Matter” beinhaltet. Lauv hat zudem an Cheat Codes & Demi Lovato's US-Top-10-Hit-Single "No Promises” mitgeschrieben sowie den Track co-produziert und war als Songschreiber an “Boys” von Charli XCX (“Best New Track” - Pitchfork) beteiligt.

Neuigkeiten zu UK und EU Konzerten folgen in Kürze. 

Heute morgen war er dann auch noch erstmals zu Gast in einer TV-Sendung und das im ARD Morgenmagazin:

 
 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch