KOMPASS veröffentlichen Clip zu "In deiner Großstadt"

Die Themen „Aufbruch“ und „Einreißen alter Grenzen“ ziehen sich sowohl textlich, als auch musikalisch durch die Geschichte der vierköpfigen Band KOMPASS aus Betzdorf. Mit ihrer neuen EP "In deiner Großstadt" spannen sie den Bogen zwischen großem Pathos und jugendlichem Leichtsinn. Aufgenommen und produziert von David Bonk in den HoBo Studios / Lüneburg, enthält sie abwechslungsreiche und frische Songs. Musikalisch ist von eingängigen Festivalhymnen bis hin zu großen Fragen, die sie beschäftigen, alles vertreten. Vier eingängige Songs mit tiefgründigen Texten und großartiger Produktion sind seit dem 03.02.2017 auf allen Streaming- und Downloadportalen erhältlich. Gleichzeitig mit der EP wurde das Lyric-Video zum Song "Lass uns los" herausgebracht. Einige Radio- und Fernsehauftritten (u.a. SWR, Bubble Gum TV) kamen in Zuge der Veröffentlichung ebenfalls Zustande.
 
Mit intelligenten Texten auf Deutsch, treibenden Gitarren und einer eingespielten Live-Performance inklusive eigener Lichtshow im Gepäck, wird die neue Scheibe ab sofort auf Festivals und Clubshows in ganz Deutschland präsentiert.
 
Die Gründung von KOMPASS im Oktober 2014 ging direkt mit Veröffentlichung der ersten Video-Single „Fernweh" einher. Das Video schaffte es sogar in die VIVA Neu-Charts auf Platz 17 und zählt bis dato mehr als 16.000 Klicks. Bereits einige Wochen nach Entstehung gehörten sie zu den Siegerbands des Rockbuster Contests, dem wichtigsten Newcomer-Award für Bands aus Rheinland-Pfalz. Mit der gewonnenen Förderung wurde das Erstlingswerk mit dem Titel "So viel sein" aufgenommen und promotet. Nach über 40 Auftritten im Sommer 2016, einem Performance- Video zum EP-Opener „Barfuß nach Wien" peilte man im Winter dann die Produktion des Nachfolgers an.
 
Live:
06.05. Bonn, Rheinimpuls Festival  
20.05. Moers, JZ Henri
09.06. Veitsrodt, Rock am Markt
14.06. Siegen, Siegerlandhalle
17.06. Holzerode, Rock unterm Hünstollen
18.06. Siegen, Stadtfest
18.08. Linkenbach, Wake Up Festival
 
 

Kompass - Video Premiere zur neuen Single "Fernweh"/ VÖ 09.10.2014

Kompass: Das ist deutscher Rock/Pop ohne Himmelsrichtung! Die Grenze ist das Leben und ihre Musik der Soundtrack dazu!

Nach einigen Musikprojekten entschieden sich Julian, Marc, Christian und Daniel für einen Tapetenwechsel und formten im Sommer 2014 gemeinsam die Band Kompass.
Durchlüften, Kopf frei, Neustart und mit viel Energie in ein Projekt, das zwar die Geburtsstunde noch im Rückspiegel sieht, aber mit einer Menge Erfahrungen und Kreativität voran geht!

Kompass steht für eine gute Portion ehrliche Rockmusik mit deutschen Texten, die unter
die Haut gehen. Mit Einflüssen von Bands wie Bakkushan, Revolverheld oder Jennifer Rostock kreieren die Jungs von Kompass ihre ganz eigene, unverwechselbare Mischung aus Pop-Hymne und Festival-erprobter, schweißtreibender Gitarrenmusik.

Bereits jetzt arbeiten die vier Jungs aus NRW an ihrem Debütalbum. Die erste Single
„Fernweh“
steht bereits in den Startlöchern und wird ab dem 09.10. bei allen Online Shops erhältlich sein. Das passende Musikvideo wurde auch direkt gedreht und feiert ab jetzt hier die Premiere…

Video Premiere zu „Fernweh“: http://www.clipfish.de/musikvideos/video/4129927/kompass-fernweh/


Nächstes Jahr soll sich dann außerdem der Allerwerteste bei Live-Shows aufgerissen werden, um das Projekt auch über die erste Fanbase hinaus bekannter zu machen. !

Im Oktober steht Kompass schon mal im Finale eines der größten Band-Contests Deutschlands, dem Rockbuster. Von dort aus werden Schritt für Schritt die Etappenziele für die große Rundfahrt festgelegt. Das Tempo jedenfalls kann sich bereits jetzt sehen lassen.

Die Grenze ist das Leben. Und Kompass hat den Soundtrack dazu…

Live am 18.10.2014 in Koblenz/ Festung Ehrenbreitstein

Mehr Infos unter:
http://www.kompass-band.de
http://www.facebook.com/kmpss.band

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch