"Born Under The Star Of Change" von Kaya (Rock/Pop aus Kanada)

Die Karriere des kanadischen Singer/Songwriters Kaya verlief durchaus anders als die üblichen stromlinienförmigen Erfolgsgeschichten. Bereits als junger Künstler verzeichnete Kaya – der sich damals Francis Martin nannte – große Erfolge. Von 1985-1987 studierte er zudem klassische Musik an der „Vincent D´Indy School Of Music“ in Quetremont/Quebec. Sein viertes Album wurde mit Gold ausgezeichnet, dazu erhielt er eine Nominierung als „vielversprechendster Sänger“ für einen Juno Award in Vancouver. Nach der Veröffentlichung seines fünften Albums im Alter von 24 Jahren bot ihm Sony Music Canada einen Millionenvertrag an, die ihm, ähnlich wie Celine Dion, den Durchbruch auf dem internationalen Markt ermöglichen sollte. Doch zur Überraschung der Plattenfirma lehnte der Künstler die Offerte ab und zog sich aus dem Musikgeschäft zurück. Stattdessen avancierte er Jahre später zum Bestsellerautor. Am 21.09. veröffentlicht inakustik sein neues Album „Born Under The Star Of Change“ - gleichzeitig mit seinem neuen Buch „Die Deutung der Träume & Zeichen“.

 

Die 15 Songs der neuen CD „Born Under The Star Of Change“ entstanden in Zusammenarbeit  mit Kayas langjährigem Freund und New Yorker Produzenten Russ DeSalvo. Viele Lieder variieren im weiten Feld zwischen Rock und Pop. Dazu gibt es Balladen wie zum Beispiel „No Concidence“ oder „The End Of The World“. Die erste US-Radio-Single „The Alchemist“ ist ein eingängiger Rock/Pop-Titel, der ebenso wie „No Concidence“ als Bonus auch noch einmal in einer Akustikversion auf dem Album vertreten ist. In den USA wurde das Album bereits im März veröffentlicht. Alle Texte sind im umfangreichen Booklet (36 Seiten) übersetzt und werden von Kaya einzeln ausführlich erklärt und kommentiert.

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch