JETHRO TULL: das legendäre Album "Stand Up" in der "The Elevated 2xCD & 1xDVD-Deluxe-Edition" | VÖ: 18.11.16

Das zweite JETHRO TULL-Album als 2CD/1DVD-Set mit selten und bisher unveröffentlichter Musik sowie Live-Footage eines Konzerts in Schweden von 1969

 

Es war ihr zweites Album und der große Wendepunkt in der Geschichte von JETHRO TULL. Mit "Stand Up" aus dem Jahr 1969 stieß Gitarrist Martin Barre zur Band, und Frontmann und Blickfang Ian Anderson führte die Folkrock-Klänge in den Sound der bis dahin Blues-orientierten Band ein. Nachdem das Album im Sommer 1969 erschienen war, katapultierte es sich zügig auf Platz 1 der britischen Albumcharts und wurde später in den USA mit einer Goldauszeichnung bedacht! Am 18. November präsentiert Parlophone eine Deluxe-Version als Doppel-CD plus DVD unter dem Titel "Stand Up (The Elevated Edition)".

 

Die Highlights des Sets:
- Original-Album mit Bonustracks (darunter eine bisher unveröffentlichte Version des Songs "Bourée"), 
 in 5.1 Surround-Sound und Stereo von Steven Wilson remixt
- 96/24 Direktübertragung der Original Stereo-Mastertapes
- 96/24 Direktübertragung der originalen Mono- und Stereomixe von "Living In The Past" und "Driving Song"
- Live-Video von einem Auftritt im Januar 1969
- Verpackung im inzwischen bekannten Buchformat mit einem 112-seitigen Booklet mit ausführlicher Historie des
Albums, Track-By-Track-Anmerkungen von Ian Anderson sowie selten und nie gezeigte Fotos
- Das von James Grashow designte Pop-Up-Artwork des Originalalbums.

 

"Stand Up" war das erste Album, auf dem Ian Anderson die Regie übernahm und sowohl die Musik als auch die Texte beaufsichtigte. Das Ergebnis besteht in einer Reihe von unterschiedlichen Songs, deren stilistische Breite vom wirbelnden Blues "A New Day Yesterday" bis zur ausgelassenen Party mit Mandoline auf "Fat Man" reicht. Auch das in den Siebzigern kultig verehrte "Bourée in E-Minor" von Johann Sebastian Bach gehört zum Repertoire von "Stand Up". In einem kürzlich geführten Interview bezeichnete Ian Anderson "Stand Up" als sein JETHRO TULL-Lieblingsalbum, "denn es war mein erstes Album mit wirklich eigener Musik. Es hat einen besonderen Platz in meinem Herzen!“.

 

Auf CD1 befinden sich Steven Wilsons neue Stereomixe des Original-Albums sowie eine ganze Reihe rarer Aufnahmen, darunter auch eine bisher unveröffentlichte Version des "Bourée". Weitere Höhepunkte bieten einige Songs, die in den BBC-Studios aufgenommen wurden, sowie die Stereo-Single-Mixe von "Living In The Past" und "Driving Song".

 

CD2 präsentiert JETHRO TULL live in Schweden, wo die Band den Support-Gig für Jimi Hendrix im Januar 1969 spielte. Nur wenige Wochen aufgenommen, nachdem Barre zu Band gestoßen war, enthielt das Repertoire des Konzert einige Songs aus dem Debüt-Album ("A Song For Jeffrey" und "My Sunday Feeling"), aber auch zwei Songs, die auf "Stand Up" landen sollten: "Back To The Family" und "Nothing Is Easy". Die Disc wird abgerundet von den Mono-Single-Mixes von "Living In The Past" und "Driving Song", außerdem von zwei Radiospots, mit denen das Album angekündigt wurde.

 

Die DVD enthält Konzert-Ausschnitte, in denen JETHRO TULL "To Be Sad Is A Mad Way To Be" und "Back To The Family" performen. Ebenfalls auf der Disc befinden sich Steven Wilsons Remix des Original-Albums in PCM-Stereo und im DD/DTS 5.1. Surround-Sound, eine hochaufgelöste 96/24-Übertragung der Original-Stereo-Mastertapes sowie die Direktübertragung der Original-Mono- und Stereomixes von "Living In The Past" und "Driving Song".


 

STAND UP: THE ELEVATED EDITION
Track Listing:

 

CD1: Stereo Mixes by Steven Wilson
01. “A New Day Yesterday”
02. “Jeffery Goes To Leicester Square”
03. “Bourée”
04. “Back To The Family”
05. “Look Into The Sun”
06. “Nothing Is Easy”
07. “Fat Man”
08. “We Used To Know”
09. “Reasons For Waiting”
10. “For A Thousand Mothers”
11. “Living In The Past”
12. “Driving Song”
13. “Bourée” – Morgan Version*
14. “Living In The Past” – Original 1969 Stereo Single Mix
15. “Driving Song” – Original 1969 Stereo Single Mix
16. “A New Day Yesterday” – BBC Sessions
17. “Fat Man” – BBC Sessions
18. “Nothing Is Easy” – BBC Sessions
19. “Bourée” – BBC Sessions

 

* Bisher unveröffentlicht

 

CD2: Live at The Stockholm Konserthuset (January 9, 1969)
01. Introduction
02. “My Sunday Feeling”
03. “Martin’s Tune”
04. “To Be Sad Is A Mad Way To Be”
05. “Back To The Family”
06. “Dharma For One”
07. “Nothing Is Easy”
08. “A Song For Jeffery”
09. “To Be Sad Is A Mad Way To Be” – first show version
10. “Living In The Past” – Original 1969 Mono Single Mix
11. “Driving Song” – Original 1969 Mono Single Mix
12. Stand Up Radio Spot #1
13. Stand Up Radio Spot #2


 

DVD1: Audio and Video
Steven Wilson remixes in 96/24 PCM stereo and DD/DTS 5.1 surround
96/24 flat transfer of Stand Up original stereo master tapes from June 5, 1969
96/24 flat transfer of original mono and stereo mixes of “Living In The Past” and “Driving Song”
Video footage from Stockholm 1969: “To Be Sad Is A Mad Way To Be” and “Back To The Family”

Jethro Tull: "Aqualung" kommt als überarbeitete Jubiläumsedition im 2CD/2DVD Repack | VÖ: 22.04.16

Das vierte JETHRO TULL-Album in der überarbeiteten Jubiläumsedition auf 2 CDs/2DVDs mit zusätzlichen Songs, der EP "Life Is A Long Song", einem Promo-Video von 1971 und allen Tracks in mehreren audiophilen Formaten! VÖ: 22. April!

 


Ein geifernder alter Mann mit langen Haaren und in einem verdreckten Mantel steht an einer Straßenecke und sieht JETHRO TULL-Frontmann Ian Anderson erstaunlich ähnlich. Auf ihrem vierten Album bewiesen JETHRO TULL nicht nur einen kritischen Blick auf die Menschen, die Religion und andere fundamentale Themen, sie ließen mit dem legendären Cover durchaus auch ihren Sinn für Humor und Ironie durchblicken. Im März 1971 erschien "Aqualung", eines der besten und legendärsten Alben der TULL, das sich über 7 Millionen Mal verkaufte und in Deutschland seinerzeit Platz 5 der Albumcharts erreichte. Neben dem Titelsong findet man auf dem Album auch die Single "Hymn 43" und den Track "Locomotive Breath", der zu den größten Erfolgen der Band zählt. Oftmals als "Konzeptalbum“ eingeschätzt (dem die Band selbst stets widersprach) bildete "Aqualung" den Übergang vom Song-orientierten "Benefit" zu den Prog-Rockigen Alben "Thick as A Brick" (1972) und "A Passion Play" (1973). Tatsächlich besitzen die Songs auf "Aqualung" einen thematischen Zusammenhang und weisen diverse interreferenzielle Bezüge auf. Es ist das erste Album mit Bassist Jeffrey Hammond und Keyboarder John Evan als festes Mitglied sowie das letzte JETHRO TULL-Album mit Drummer Clive Bunker. Produziert wurde es von Sänger und Flötist Ian Anderson und Terry Ellis.

"Aqualung" erscheint nun in einer überarbeiteten 40th Anniversary Edition als Edition Repack mit zusätzlichem Bonusmaterial auf Doppel-CD und Doppel-DVD. Bereits 2011 wurde "Aqualung" mit dem ersten Remix, den Producer Steve Wilson für "Aqualung" angefertigt hatte, veröffentlicht. Die neue Version ergänzt die Wilson-Remixes mit der Direktübertragung der EP Life Is A Long Song (1971), die im darauffolgenden Jahr auf das Compilation-Album "Living In The Past" gekoppelt wurde.
Drei zusätzliche Tracks – "Just Trying To Be", "Wind Up" (Early Version) und "Wond’ring Aloud", "Again" (Full Morgan Version) sind nun als 5.1-Mixe erhältlich. Zwei der EP-Tracks, "Life Is A Long Song" und "Up The Pool" erscheinen in dieser Form zum ersten Mal auf CD. Ein 80-seitiges Booklet mit Textbeiträgen und Fotos aus der 40th Anniversary Edition runden die Repack Edition

Die DVD 2 präsentiert überdies den Promotion-Film "Life Is A Strong Song" von 1971 mit dem neu gemixten Stereo-Soundtrack, der hiermit zum ersten Mal erscheint.

Diese Edition kann hier vorbestellt werden: http://amzn.to/1UEGPZq

www.jethrotull.com
www.facebook.com/officialjethrotull
twitter.com/jethrotull

Jethro Tull: "Aqualung"

Tracklisting


CD 1:
Die 11 Originaltracks gemischt und 2011 gemastert von Steven Wilson:

01-Aqualung
02-Cross-Eyed Mary
03-Cheap Day Return
04-Mother Goose
05-Wond’ring Aloud
06-Up To Me
07-My God
08-Hymn 43
09-Slipstream
10-Locomotive Breath
11-Wind-Up


CD 2:
Die zusätzlichen Aufnahmen aus den Jahren 1970 und 1971, gemixt und gemastert von Steven Wilson.
Direktübertragung der EP Life Is A Long Song mit den Tracks Life Is A Long Song und Up The Pool – in dieser Form zum ersten Mal auf CD

01-Lick Your Fingers Clean
02-Just Trying To Be
03-My God (early version)
04-Wond’ring Aloud (13th December 1970)
05-Wind-Up (early version)
06-Slipstream (Take 2)
07-Up The ‘Pool (early version)
08-Wond’ring Aloud, Again (full Morgan version)
09-Life Is A Long Song
10-Up The ‘Pool

Original ‘Life Is A Long Song’ EP
11-Life Is A Long Song
12-Up The ‘Pool
13-Dr Bogenbroom
14-From Later
15-Nursie
16-Reprise Radio Advert

DVD 1 (Audio)
Aqualung
im 5.1 Surround-Sound-Remix in DTS 96/24-Qualität und AC3 Dolby Digital und 96/24 LPCM Stereo, mit allen zusätzlichen Aufnahmen der Jahre 1970 und 1971.

Sieben Songs im 5.1 Surround-Sound-Remix in DTS 96/24-Qualität und AC3 Dolby Digital, alle zehn Songs in 96/24 LPCM Stereo.

DVD 2 (Audio & Video)
- Direktübertragung des Original-Stereomasters in 96/24 LPCM Stereo.
- Der Original-Quadrophonie-Mix 4.1. als DTS 96/24 und AC3 Dolby Digital Surround.
- Direktübertragung des Original Stereomasters der EP Life Is A Long Song in 96/24 LPCM Stereo.
- Der Promo-Film Life Is A Long Song von 1971 mit neu gemixtem Stereo-Soundtrack.

JETHRO TULL: "Too Old To Rock’n’Roll: Too Young To Die!" - 40th Anniversary Edition | 2xCD&2xDVD-Set VÖ: 27.11.15

Es war ein ambitioniertes Projekt: Nach dem großartigen Erfolg des 1975er Albums "Minstrel In The Gallery", das ihr fünfter US-Top-10-Erfolg in Folge und das sechste mit Gold ausgezeichnete Album war, griffen JETHRO TULL nach der ganz großen Bühne. "Too Old To Rock’n’Roll: Too Young To Die!" sollte nicht nur ein Band-Album werden, sondern auch ein Musical über einen alternden Rockstar. Es kam leider nie dazu: Noch während der Aufnahmen entschieden JETHRO TULL, die Musical-Idee fallen zu lassen und das Material als Grundlage für ihr neuntes Studioalbum zu nutzen. Im Jahr 2016 wird "Too Old To Rock’n’Roll – Too Young To Die!" sein 40. Jubiläum feiern. Schon jetzt, am 27. November 2015, erscheint über Parlophone eine opulente Deluxe Edition, die aus 2CDs und 2DVDs besteht und reichlich mit bisher unveröffentlichtem Bonusmaterial ausgestattet ist. Am gleichen Tag erscheint das Album auch als Einzel-CD.

Die Highlights des 2CD/2DVD-Sets sind:
- Eine bisher unveröffentlichte, differierende Version des Albums, die für ein britisches TV-Special aufgenommen und nun von Stephen Wilson neu gemixt wurde
- Viele Bonustracks, von denen 18 bisher unveröffentlicht blieben und die von Steven Wilson sämtlich im 5.1 Surround Sound und in Stereo gemixt wurden
- Eine direkte Übertragung des Original-LP-Mixes in 96/24-Qualtität.
- Footage aus einem TV-Special, das hier zum ersten Mal veröffentlicht wird
- Cover als gebundenes DVD-Buch mit einem 80-seitigen Booklet, das die ausführliche Geschichte zur Entstehung des Albums sowie Track-by-Track Notizen von Ian Anderson und bisher ungezeigte Fotografien enthält
- Das Cartoon des berühmten Comic-Künstlers Dave Gibbons aus dem Klappcover der Original-LP.

"Too Old To Rock’n’Roll: Too Young To Die!" ist das erste JETHRO TULL-Album, auf dem John Galscock am Bass und in den Backing Vocals zu hören ist. Aber nicht nur die Dynamik der Musik veränderte sich auf dem Album, auch die Songs selbst signalisierten eine Wandlung. "Too Old To Rock’n’Roll: Too Young To Die!" markiert den Übergang vom Progressive Rock der frühen Jahre zum folkigen Rock, der in den späten siebziger Jahren charakteristisch für JETHRO TULL werden sollte.

CD 1 präsentiert eine unveröffentlichte und differierende Version des Albums, die JETHRO TULL extra für ein Special im englischen Fernsehen aufgenommen hatten. Seinerzeit existierte eine Vorgabe der Gewerkschaften, die es der Band untersagte, das Original-Album lippensynchron für die Ausstrahlung im Fernsehen zu nutzen. Daher mussten JETHRO TULL im März 1976 erneut ins Studio, um das gesamte Album für diesen Zweck neu einzuspielen. Für die Deluxe Edition fertigte Steven Wilson einen Remix der Aufnahmen sowie von fünf weiteren Songs an, die aus dem Album stammen, darunter "Big Dipper", "From A Dead Beat To An Old Greaser" und der Titeltrack des Albums. Es muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass das Album nicht vollständig remixt werden konnte, da die Multi-Track-Aufnahmen für einige Songs nicht mehr auffindbar waren.

CD 2 enthält seltene und unveröffentlichte Bonustracks wie "Commercial Traveller", "Salamander Ragtime" und eine frühe Version von "One Brown Mouse" sowie die direkte Übertragung des Original-Albums auf CD.

DVD 1 enthält das gesamte TV-Special, das für die Deluxe Edition zum ersten Mal zum Kauf freigegeben wurde. Die Show wird in unterschiedlichen Audiomixen präsentiert: Im DTS & Dolby Digital 5.1. Surround Sound und Dolby Digital Stereo. Das Audio des Specials ist in 96/24-Stereo PCM-Qualität ebenfalls enthalten. Die fünf Songs der Original-LP sind ebenfalls in DTS & Dolby Digital 5.1 Surround Sound und als 96/24 Stereo PCM auf der DVD.

DVD 2 ist eine reine Audio-DVD. Sie enthält die assoziierten Aufnahmen zu Too Old To Rock’n‘Roll: Too Young To Die! als DTS & Dolby Digital 5.1 Surround Sound und als 96/24 Stereo PCM sowie die direkte Übertragung der Original-LP als 96/24 Stereo PCM und als DTS 4.0 und Dolby Digital AC3 4.0-Sound vom 1976er Quad LP Production Master.


jethrotull.com
www.facebook.com/officialjethrotull
twitter.com/jethrotull

 

TOO OLD TO ROCK ’N’ ROLL: TOO YOUNG TO DIE!
Track Listing

CD1:
All Stereo Mixes by Steven Wilson
Re-Recorded Album for TV Special
01. “Prelude” *
02. “Quiz Kid” *
03. “Crazed Institution” *
04. “Salamander” *
05. “Taxi Grab” *
06. "From A Dead Beat To An Old Greaser” *
07. “Bad Eyed And Loveless” *
08. “Big Dipper” *
09. “Too Old To Rock ‘n’ Roll: Too Young To Die!” *
10. “Pied Piper” *
11. “The Chequered Flag (Dead Or Alive)” *
Five Original LP Tracks
12. “Too Old To Rock ‘n’ Roll: Too Young To Die!”
13. “The Chequered Flag (Dead Or Alive)”
14. “Big Dipper”
15. “
From A Dead Beat To An Old Greaser”
16. “Bad Eyed And Loveless”
Monte Carlo Out-Take
17. “Quiz Kid” (Version 1) *

CD2:
Associated Recordings
# Mixed by Steven Wilson
01.“Salamander’s Rag Time” * #
02. “Commercial Traveller” * #
03. “Salamander” (Instrumental) * #
04. “Small Cigar” #
05. “Strip Cartoon” #
06. “One Brown Mouse” – Early Version (Original Master Mix) *
07. “
Strip Cartoon” – (Original Master Mix)
08. “A Small Cigar – Orchestral Version (Original Rough Mix) *
09. “Too Old To Rock ‘n’ Roll: Too Young To Die!” – Demo (Paris -July 1975)* #
Original Album Flat Transfer
10. “Prelude”
11. “Quiz Kid”
12. “Crazed Institution”
13. “Salamande
r”
14. “Taxi Grab”
15. “From A Dead Beat To An Old Greaser”
16. “Bad Eyed And Loveless”
17. “Big Dipper”
18. “Too Old To Rock ‘n’ Roll: Too Young To Die!”
19. “Pied Piper”
20. “The Chequered Flag (Dead Or Alive)”

* Bisher unveröffentlicht

DVD1: Audio and Video
TV Special Footage
in DTS, Dolby Digital 5.1 surround sound, and Dolby Digital Stereo
TV Special (audio only) in 96/24 stereo PCM
Five Original
LP Tracks in DTS, Dolby Digital 5.1 surround sound and 96/24 stereo PCM

DVD2: Audio Only
In DTS, Dolby Digital 5.1 surround sound and 96/24 stereo PCM
01. “Salamander’s Rag Time”
02. “Commercial Traveller”
03. “Small Cigar” (Acoustic)
04. “Strip Cartoon”
In 96/24 stereo PCM
01. “Quiz Kid” (Version 1)
02. “One Brown Mouse” – Early Version (Original Master Mix)
03. “Salamander” (Instrumental)
04. “Strip Cartoon” – (Original Master Mix)
05. “A Small Cigar – Orchestral Version (Original Rough Mix)
06. “Too Old To Rock ‘n’ Roll: Too Young To Die!” – Demo (Paris -July 1975) Flat transfer of the original LP at 96/24 PCM, Flat transfer of the original 1976 Quad LP Production Master with DTS 4.0 and Dolby Digital AC3 4.0 surround sound.

JETHRO TULL "Minstrel In The Gallery - The 40th Anniversary La Grandé Edition" | 2CD/2DVD, CD, Vinyl & digital VÖ: 01.05.2015

Ihr achtes Studio-Album war ihr sechster Gold-Erfolg: 1975 veröffentlichten JETHRO TULL den Meilenstein "Minstrel In The Gallery", der mit seiner elaborierten Produktion an den 1972er Klassiker "Thick As A Brick" erinnert und mit einigen der rockigsten Songs in der langen Geschichte der Band aufwartet. Den 40. Jahrestag des Erscheinens dieses herausstechenden Albums feiert Parlophone mit der 40th Anniversary La Grandé Edition von "Minstrel In The Gallery"! Am 1. Mai erscheint das Album in einer Limited Edition als Doppel-CD+2 DVD-Version.

Die Highlights des spektakulären Packages:
- Das Original-Album mit sieben Bonustracks, davon sechs bisher unveröffentlicht, zwei Songs im 5.1-Mix und sämtliche Songs als Stereomixe von Steven Wilson.
- 1:1-Übertragung des Original-LP-Mixes plus B-Seite "Summerday Sands" in 96/24
- 1:1-Übertragung des Original-Quadrophonie-Mixes des Albums plus "Summerday Sands"
- Ein achteinhalb-minütiger Film mit der Live-Performance von "Minstrel In The Gallery" in Paris aus dem Jahr 1975
- Präsentation in einem gebundenen DVD-Buch mit einem 80-seitigen Booklet, daneben der Entstehungsgeschichte des Albums auch Track-by-Track-Anmerkungen von Ian Anderson sowie Erinnerungen des Band-Roadies Kenny Wylie, des Toningenieurs im Maison Rouge, Pete Smith, und des Streicher-Ensemble-Mitglieds Liz Edwards enthält. Außerdem im Booklet: Songtexte, ein Tourplan und selten gezeigte Fotos.

Zusätzlich erscheint ebenfalls im April ein neuer Stereo-Mix von "Minstrel In The Gallery", der als Single-CD, als Download und als limitierte 180g-Vinyl-Pressung erhältlich sein wird.

"Minstrel In The Gallery" wurde das fünfte US-Top-10-Album von JETHRO TULL in Folge und erreichte im UK Platz 7 und Platz 20. Es war zudem das letzte Album, das im erfolgreichen Line-Up Ian Anderson, Martin Barre, John Evan, Barriemore Barlow und Jeffrey Hammond-Hammond entstand. Die Anniversary Edition wurde um die B-Seite "Summerday Sands", mehreren Studio-Outtakes sowie Session-Material von "Minstrel In The Gallery", "Cold Wind To Valhalla" und "Aqualung", das im Zuge einer BBC-Produktion entstand, erweitert.
CD 2 enthält eine Live-Aufnahme aus der legendären Olympia-Halle in Paris vom 5. Juli 1975, die ein paar Monate vor der Veröffentlichung von Minstrel In The Gallery mitgeschnitten wurde. Neben vielen JETHRO TULL-Klassikern aus ihren vorhergehenden Alben, etwa aus Aqualung (1971) und War Child (1974), ist auf der Aufnahme auch eine frühe Live-Version des Songs Minstrel Of The Gallery zu hören. Der Mitschnitt wurde von King Crimson-Gitarrist Jakko Jakszyk in 5.1 & Stereo gemixt.

Die "Minstrel In The Gallery - 40th Anniversary Edition" ist ab 1. Mai 2015 als 2CD/2DVD, 1CD und als Download erhältlich.

MINSTREL IN THE GALLERY: 40TH ANNIVERSARY LA GRANDÉ EDITION
Track Listing

Disc One: New Steven Wilson Stereo Remix

01. “Minstrel In The Gallery”
02. “Cold Wind To Valhalla”
03. “Black Satin Dancer”
04. “Requiem”
05. “One White Duck / 010 = Nothing At All”
06. “Baker St. Muse”
07. “Baker St. Muse”-“Pig-Me And The Whore”
08. “Baker St. Muse”-“Nice Little Tune”
09. “Baker St. Muse”-“Crash-Barrier Waltzer”
10. “Baker St. Muse”-“Mother England Reverie”
11. “Grace”
12. “Summerday Sands”
13. “Requiem” (Version 1) *
14. “One White Duck” (Take 5) *
15. “Grace” (Take 2) *
16. “Minstrel In The Gallery” (BBC version)*
17. “Cold Wind To Valhalla” (BBC version)*
18. “Aqualung” (BBC version)*

Disc Two – Live at The Palais Des Sports, Paris, July 5, 1975 (A Jakko Jakszyk Stereo Mix)
01. “Introduction (The Beach Part 11)”
02. “Wind Up”
03. “Critique Oblique”
04. “Wond’ring Aloud”
05. “My God”
05. a. Flute Solo Including: “God Rest Ye Merry Gentlemen/Bouree/Quartet”
05. b. “Living In The Past”
05. c. “My God” (Reprise)
06. “Cross-Eyed Mary”
07. “Minstrel In The Gallery”
08. “Skating Away On The Thin Ice Of The New Day”
09. “Bungle In The Jungle”
10. “Aqualung”
11. "Guitar Improvisation"
12. “Back-Door Angels”
13. “Locomotive Breath” with improvisation and including “Hard Headed English General” and “Back-Door Angels” (Reprise)
* Bisher unveröffentlicht

Die DVDs enthalten DTS & DD 5.1 Surround-Mixe sowie einen 96/24 PCM Stereomix und den 8-minütigen Film, den die Band am 6. July 1975 in Paris drehte.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

JETHRO TULL:  "Warchild - The 40th Anniversary Theatre Edition"  | VÖ: 28.11.14

Nach ihren höchst komplexen Konzeptalben "Thick As A Brick" (1972) und "A Passion Play" (1973) kehrten JETHRO TULL mit "WarChild" 1974 wieder zur Songstruktur zurück. Aber auch "WarChild" war mehr als “nur” ein Album, das aus Songs bestand. Es gehörte zu einem Gesamtkunstwerk, das sich ursprünglich aus einem Feature-Film, einem Soundtrack-Album und dem Album "WarChild" zusammensetzte. Das aus 10 Songs bestehende Song-Album "WarChild" erschien im Oktober und erreichte Platz 2 in den US-Charts sowie die TOP-15 im UK. Doch Film und Soundtrack wurden nie realisiert. Um den 40. Jahrestag dieser ungewöhnlichen Idee zu zelebrieren, veröffentlicht Parlophone "WarChild" nun in einem neuen Stereomix und ist in mehreren unterschiedlichen Formaten erhältlich.

WARCHILD: THE 40TH ANNIVERSARY THEATRE EDITION erscheint als limitiertes 2CD + 2DVD-Set mit folgendem Inhalt:
Das Original-Album mit Bonustracks, von denen drei bisher nicht veröffentlicht wurden, im 5.1 Surround Sound und im neuen Stereomix, die beide von Steven Wilson stammen.
10 Orchesterstücke, darunter neun bisher unveröffentlicht, die für den ursprünglich geplanten Soundtrack gedacht waren, vier davon in 5.1-Surround-Sound und in Stereo, ebenfalls überarbeitet von Wilson.
Die Übertragung des Original LP-Mixes in einer 96/24 kHz-Auflösung sowie die Quadrophonie-Version in 4.0-Qualität, ergänzt durch zwei Bonustracks.
Das Promo-Footage “The Third Hoorah” und weiteres Footage aus Fotosession und Pressekonferenz vom Januar 1974, als das "WarChild"-Projekt angekündigt wurde.
Ein 80-seitiges Booklet mit einem ausgiebigen Essay über die Vorbereitungen und die Aufnahmen des Albums, die Synopsis des Filmskripts sowie ein "Track By Track“ von Ian Anderson und selten oder nie gezeigte Fotos.

Zusätzlich erscheint ein brandneuer Stereomix von "WarChild" auf einer CD, einer 180-Gramm-Vinylpressung und zum Download.

Mit der Besetzung Ian Anderson, Martin Barre, John Evans, Jeffry Hammond-Hammond und Barrie Barlow zeigen sich JETHRO TULL in einem der besten Line-Ups, die es in der bewegten Bandgeschichte je gab. Überdies kehrten TULL nach den monumentalen Experimenten seit "Aqualung" (1971) wieder zur eingängigen, konventionellen Songstruktur zurück: "Bungle In The Jungle" wurde seinerzeit ein weltweiter Radiohit. Die meisten Songs entstanden schon während der Tour zu "Passion Play", einige Songs, etwa "Only Solitaire" und "Skating Away On The Thin Ice Of A New Day" stammen sogar aus den Sessions des legendären Château Disaster-Tapes zu "Passion Play".
Die "New Theatre Edition" enthält zudem ein Trio von bisher unbekannten Aufnahmen: "Tomorrow Was Today, Good Godmother" und ein weitgehend ungehörtes Arrangement des Titelsongs, das erst nach der Fertigstellung des Albums entstand.

Bereits das "WarChild"-Reissue von 2002 mit dem "WarChild Waltz" machte die Fans neugierig auf mehr. Auf "WarChild"-Theatre Edition gibt es nun endlich die Chance auch die restlichen, zumeist üppig orchestrierten Kompositionen zu hören, die für den Soundtrack gedacht waren. Die etwa 30 Minuten umfassenden Orchesterstücke entstanden während der Session von 1973 und 1974, wurden dann aber ins Archiv verbannt – bis heute!


WARCHILD: THE 40TH ANNIVERSARY THEATRE EDITION
Track Listing

Disc One
01. “WarChild”
02. “Queen and Country”
03. “Ladies”
04. “Back-door Angels”
05. “SeaLion”
06. “Skating Away on the Thin Ice of the New Day”
07. “Bungle in the Jungle”
08. “Only Solitaire”
09 “The Third Hoorah”
10. “Two Fingers”

Disc Two – The Second Act: Associated Recordings
01. “Paradise Steakhouse”
02. “Saturation”
03. “Good Godmother”*
04. “SeaLion II”
05. “Quartet”
06. “WarChild II”*
07. “Tomorrow Was Today”*
08. “Glory Row”
09. “March, The Mad Scientist”
10. “Rainbow Blues”
11. “Pan Dance”

WarChild Orchestral Recordings
12. “The Orchestral WarChild Theme”*
13. “The Third Hoorah” (Orchestral Version)*
14. “Mime Sequence”*
15. “Field Dance” (Conway Hall Version)*
16. “Waltz Of The Angels” (Conway Hall Version)
17. “The Beach (Part I)” (Morgan Master Recording)*
18. “The Beach (Part II)” (Morgan Master Recording)*
19. “Waltz Of The Angels” (Morgan Demo Recording)*
20. “The Beach” (Morgan Demo Recording)*
21. “Field Dance” (Morgan Demo Recording)*

* Bisher unveröffentlicht

Empfehlen Sie diese Seite auf:

JETHRO TULL "A Passion Play" (Extended Performance) | 2CD&2DVD-VÖ jetzt: 11.07.14

Was zunächst in einem Fiasko zu enden schien, erhob sich wie ein Phoenix aus der Asche: Das sechste Studio-Album "A Passion Play" von JETHRO TULL spielte sich trotz katastrophaler Umstände auf Platz 1 der US-Charts und definierte den Progressive Rock-Sound der 70er Jahre. Das legendäre Album erscheint nun von Steven Wilson neu gemischt als Doppel-CD, Doppel-DVD (Audio und Video) und zum Download mit den verworfenen Aufnahmen aus dem Château d’Hérouville.

Nach "Benefit" (1970), "Aqualung" (1971) und "Thick As A Brick" (1972) ritten JETHRO TULL auf dem Kamm einer Erfolgswelle der Popularität. Im Zuge der Tour zu "Thick As A Brick" bespielten sie die größten Arenen auf beiden Seiten des Ozeans, doch gerade der Erfolg von "Thick As A Brick" stellte sie vor neue Herausforderungen: Was macht man nach einem opulenten Konzept-Album, das aus nur einem Song von 44 Minuten Länge besteht? Die Antwort: Ein Doppelalbum, das wieder aus einzelnen Songs bestehen sollte.

In diesem Jahr gingen JETHRO TULL zum ersten Mal in ihrer fünfjährigen Karriere mit unverändertem Line-Up ins Studio - und wieder mit klarer Aufgabenverteilung. Gründungsmitglied und Bandleader Ian Anderson schrieb seine Songs auf akustischer Gitarre, Flöte und diesmal auch Saxophon, und Gitarrist Martin Barre, Bassmann Jeffrey Hammond-Hammond, Drummer Barriemore Barlow und Keyboarder John Evans sorgten für das perfekte Umfeld für Andersons Kompositionen. Die nächste Frage lautete also: In welches Studio sollte man gehen?
Zwei Kriterien standen im Vordergrund: Zum Einen sollte das Studio sich auf dem Festland befinden – schon aus steuerlichen Gründen. Zum Anderen musste es ein Studio mit einem guten Ruf sein und der Band ein bequemes Umfeld liefern. Das Château d’Hérouville bei Paris schien auf den ersten Blick perfekt zu sein: Elton John hatte hier sein Album "Honky Château" aufgenommen, Pink Floyd spielten hier ihren Film-Soundtrack "Obscured By Clouds" ein. Es gab einen Wohnbereich und das Studio war sehr gut ausgerüstet – offenbar die perfekte Wahl. Was sollte also noch schiefgehen? Alles.

Die Aufnahmen endeten in einem Desaster. Zunächst gab es technische Probleme mit dem Studio. Dann gab es da den Wohnbereich... die Band musste sich einen gemeinsamen Schlafraum teilen, der sehr spärlich ausgerüstet war. Das wäre noch tolerierbar gewesen, wenn sie die einzigen Bewohner gewesen wären. Unglücklicherweise mussten sie sich die Betten mit einer Vielzahl von einheimischen Bettwanzen teilen. Und um das Fass zum Überlaufen zu bringen, zogen sich alle Bandmitglieder eine üble Nahrungsmittelvergiftung zu, die eine Folge des Inhouse-Caterings war. Es überrascht nicht, dass sie sich entschieden, wieder nach Hause zu fahren und das bis dahin aufgenommenes Material von ungefähr einer Stunde Länge links liegen zu lassen. JETHRO TULL fingen von vorn an und schrieben ein komplett neues Album, anstatt irgendwie zu versuchen, die Begeisterung wiederzubeleben und die Band auf etwas einzuschwören, was bereits gescheitert war.

So entstand schließlich "A Passion Play", ein Album, das sich zu einem 45-minütigem Prog-Rock-Monument mit komplizierten Rhythmen, komplizierten Texten und – nun ja – kompliziertem Allem entwickelte. Bis zum nächsten Tourstart blieben noch neun Tage Zeit, und so musste es schnell gehen. Thema des Albums ist ein Zyklus um Wiedergeburt und ewiges Leben, die Erkenntnis, dass die Entscheidungen des Lebens bis in das Nachleben reichen – die alte Geschichte von Gut gegen Böse, Gott gegen den Teufel. Und – es wurde eines der beeindruckendsten Alben von JETHRO TULL: heiß diskutiert unter den Fans und auf Anhieb platziert auf Position 1 der US-Charts.

Die nun erscheinende Extended Performance-Edition von A Passion Play erscheint in einem wundervollen 2CD/2DVD-Paket, das wie ein Buch gebunden ist. Es enthält das Original-Album und das Material der Aufnahmen aus dem Château d’Hérouville, das von Steven Wilson neu gemixt wurde. Die DVDs präsentieren überdies einen ebenfalls von Wilson vorgenommenen Mix in bestem 5.1 Surround-Sound und zusätzliches Videomaterial

http://jethrotull.com
http://www.facebook.com/officialjethrotull
http://twitter.com/jethrotull


JETHRO TULL "A Passion Play" (2CD/2DVD Tracklisting)
CD 1 - A Passion Play (Neuer Steven Wilson Stereo-Mix)
1. Lifebeats /Prelude
2. The Silver Cord
3. Re-Assuring Tune
4. Memory Bank
5. Best Friends
6. Critique Oblique
7. Forest Dance #1
8. The Story Of The Hare Who Lost His Spectacles
9. Forest Dance #2
10. The Foot Of Our Stairs (2 zusätzliche Strophen, die sich am Ende der Multi-Track-Spule
fanden, wurden hinzugefügt.)
11. Overseer Overture.
12. Flight From Lucifer
13. 10.08 to Paddington
14. Magus Perde
15. Epilogue

CD 2
The Château d'Hérouville Sessions (Neuer Steven Wilson Stereo-Mix)
1) The Big Top
2) Scenario
3) Audition
4) Skating Away
5) Sailor
6) No Rehearsal
7) Left Right
8) Solitaire
9) Critique Oblique (Part I)
10) Critique Oblique (Part II)
11) Animelee (1st Dance) [Instrumental]
12) Animelee (2nd Dance) [Instrumental]
13) Law Of The Bungle (Part I)
14) Tiger
15) Law Of The Bungle (Part II)

DVD 1 (Audio & Video)
Inhalt:
• A Passion Play 5.1 DTS und AC3 Dolby Digital Surround Sound sowie PCM 96/24 PCM-Stereo.
• Eine direkte Übertragung des Original-Masters in PCM 96/24 Stereo
• Videoclips von ‘The Story Of The Hare Who Lost His Spectacles’ - ein Intro- und Outro-Film, der während der Passion Play Tour von 1973 gezeigt wurde.

DVD 2 (nur Audio)
Inhalt:
• Die Château d'Hérouville Sessions in 5.1 DTS und AC3 Dolby Digital Surround Sound
• PCM 96/24 PCM Stereo.

Im Buch:
* Eine ausführlicher Artikel von Martin Webb über die Vorbereitungen und die Aufnahmen sowie über die Château-Sessions, die den endgültigen Aufnahmen vorangingen.
* Steven Wilsons Bericht über die Remixe des Albums.
* Erinnerungen an die Fotosessions für das Cover und an die Arbeiten am Film mit der Tänzerin Jane Ece (Colthorpe).
* Rückblickende Gedanken von Rev’d Godfrey Pilchard.
* Die Tour-History von 1973
* Erinnerungen des Tontechnikers Chrsi Amson an die Tour und die PA-Systeme.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Steven Wilson mixt Jethro Tull Klassiker "Benefit" für Collector's Edition | VÖ: 25.10.13

Mit dem charismatischen Flötisten Ian Anderson als Frontmann sind JETHRO TULL bis heute eine Ausnahme-Erscheinung in der Rockszene. Nach recht bluesigen Anfängen in der Gründungsphase um 1968, als JETHRO TULL aus der John Evan Band und McGregor’s Engine hervorgegangen waren, entwickelten sie sich sehr schnell zu einer originellen Progressive-Rockband, die sich ganz selbstverständlich zwischen klassischen Einflüssen, Folk und Hardrock bewegte. Seit ihrem ersten Auftritt im Londoner Marquee-Club entstanden 30 Studio- und Live-Alben, die sich weltweit 60 Millionen Mal verkauften. JETHRO TULL tourten durch 54 Länder in aller Welt und gelten bis heute als einzige Rockband, die eine Querflöte als stilprägendes Element besitzt. Nach "Thick As A Brick" erscheint nun das 1970er Album "Benefit" in der Collector’s Edition mit zusätzlichen raren Tracks, Single-Versionen und Radiomitschnitten.

Nachdem JEHTRO TULL im Jahre 1969 drei US-Tourneen durchgezogen hatten, die für ihren Durchbruch jenseits des Atlantiks sorgten, gingen Ian Anderson, Martin Barre, Clive Bunker, Glenn Cornick und John Evan mit Producer Terry Ellis im Dezember 1969 und Januar 1970 ins Studio, um ihr drittes Album "Benefit" aufzunehmen, das sich rockiger denn je gab. Es erreichte Platz 3 in England und Platz 7 in den USA und führte JETHRO TULL auf das 'Isle of Wight'-Festival, wo die Band vor mehr als einer halben Million Menschen auftrat. John Evans, der bei den Aufnahmen als Gastmusiker geführt wurde, blieb als festes Mitglied in der Band, Jeffrey Hammond-Hammond, der auf einigen Songs bereits mitspielt, übernahm ab 1971 die Stelle des Bassisten.

Für die "Benefit" Collector’s Edition wurde das Album von Produzent Steven Wilson neu abgemischt und von Ian Anderson persönlich autorisiert. CD 1 enthält das komplette Album plus fünf Bonustracks: "Singing All Day", "Sweet Dreams", "17" und "Teacher", letzteres je in der UK- und US-Single-Version. CD 2 besteht aus insgesamt 16 raren und unveröffentlichten Tracks, die im Umfeld der Aufnahmen und der nachfolgenden Promo-Aktivitäten entstanden. Soundmäßiges Highlight ist die Audio-DVD, die einen Surroundmix in Dolby Digital 5.1 und 96/24-Auflösung bietet. Zusätzlich ist das Album auf der DVD in der jeweiligen UK- und US-Version enthalten, die seinerzeit mit verschiedenen Tracklistings erschienen (Audio only!).

Zur Collector’s Edition gehört außerdem ein Booklet mit einem 8000 Worte umfassenden Essay von Martin Webb, außerdem Transkriptionen von Interviews mit den Bandmitgliedern und einer Auswahl von Fotos, die selten oder nie veröffentlicht wurden. Eine 180g schwere Vinyl-Ausgabe der UK-Fassung von "Benefit" im neuen Mix von Wilson erscheint zeitgleich mit der Collector’s Edition.

http://jethrotull.com
http://www.facebook.com/officialjethrotull
http://twitter.com/jethrotull
http://de.wikipedia.org/wiki/Jethro_Tull
http://de.wikipedia.org/wiki/Benefit_(Album)


"Benefit" Collector’s Edition Tracklistings:

CD 1
01-With You There To Help Me (6.20)
02-Nothing To Say (5.13)
03-Alive And Well And Living In (2.48)
04-Son (2.53)
05-For Michael Collins, Jeffrey and Me (3.49)
06-To Cry You A Song (6.16)
07-A Time For Everything ? (2.45)
08-Inside (3.48)
09-Play In Time (3.49)
10-Sossity; You’re A Woman (4.37)

Bonus recordings
11-Singing All Day (3.07)
12-Sweet Dream (4.03)
13-17 (6.20)
14-Teacher (4.58) (UK single version) (stereo)
15- Teacher (4.03) (US album version) (stereo)

Tracks 1-10 Produced by Ian Anderson
Executive Producer Terry Ellis


CD 2: Associated recordings
01-Singing All Day (mono)*
02-Sweet Dream (mono)
03-17 (mono)
04-Sweet Dream (stereo)*
05- 7 (stereo)*
06-The Witch's Promise (mono)
07-Teacher (UK single version) (mono)
08-Teacher (US album version) (mono)
09-The Witch's Promise (stereo)
10-Teacher (UK single version (stereo)
11-Teacher (US album version) (stereo)
12-Inside (mono)
13-Alive And Well And Living In
14-A Time For Everything (mono)
15-Reprise AM Radio Spot 1 (mono)
16-Reprise FM Radio Spot 2 (stereo)

*bisher unveröffentlicht


DVD

DTS & Dolby Digital 5.1 & stereo versions:

01-With You There To Help Me (6.20)
02-Nothing To Say (5.13)
03-Alive And Well And Living In (2.48)
04-Son (2.53)
05-For Michael Collins, Jeffrey and Me (3.49)
06-To Cry You A Song (6.16)
07-A Time For Everything ? (2.45)
08-Inside (3.48)
09-Play In Time (3.49)
10-Sossity; You’re A Woman (4.37)

Bonus recordings

11-Singing All Day
12-Sweet Dream
13-17
14-Teacher (UK single version) (stereo)
15- Teacher (US album version) (stereo)

Neuer 5.1 Surround Sound und Stereo Mix von Steven Wilson

Übertragung der original UK LP master at 96/24:

UK Reihenfolge
01-With You There To Help Me (6.20)
02-Nothing To Say (5.13)
03-Alive And Well And Living In (2.48)
04-Son (2.53)
05-For Michael Collins, Jeffrey and Me (3.49)
06-To Cry You A Song (6.16)
07-A Time For Everything ? (2.45)
08-Inside (3.48)
09-Play In Time (3.49)
10-Sossity; You’re A Woman (4.37)

+US Reihenfolge:
01-With You There To Help Me (6.20)
02-Nothing To Say (5.13)
03-Inside (3.49)
04-Son (2.53)
05-For Michael Collins, Jeffrey and Me (3.50)
06-To Cry You A Song (6.15)
07-A Time For Everything (2.44)
08-Teacher (4.04)
09-Play In Time (3.53)
10-Sossity; You’re A Woman (4.39)

Additional flat transfer recordings at 96/24:
11-Sweet Dream (stereo) 4:08
12-17 (stereo) 5:32
13-The Witch’s Promise (stereo) 4:01

[<<<< Tools >>>>]

Jethro Tull "Teacher"
http://youtu.be/8DjDqblPUgM

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch