HUGH LAURIE - Live On The Queen Mary - Release: 18.10.2013

Am 26. März 2013 wurde für Hugh Laurie ein Traum wahr: Er betrat die in wunderbarem Art Déco ausstaffierte Bühne des berühmten Kreuzfahrschiffs Queen Mary, das zurzeit ständig im kalifornischen Longbeach vor Anker liegt.

Die Show verbindet Songs seiner überaus erfolgreichen Blues-Alben „Let Them Talk” (2011) und „Didn’t It Rain” (2013) wie „Kiss Of Fire”, „Swanee River”, „Wild Honey”, „Tipitina”, „Winin’ Boy Blues” oder „Careless Love” mit weiteren musikalischen Perlen.  

Hugh Laurie singt, spielt Klavier und Gitarre und wird von der Copper Bottom Blues Band begleitet, einer fantastischen Gruppe von Musikern und Sängern. Seine fesselnde Persönlichkeit und sein gekonntes Spiel machen dies zu einem perfekten Abend für vortrefflichen Blues in einer wunderbar intimen Umgebung.

Das Bonusmaterial umfasst ein Interview mit Hugh Laurie und die Dokumentation „Copper Bottom Blues”. „Live On The Queen Mary“ wird parallel auch auf DVD (EREDV993) veröffentlicht

TRACKS
1) Hamp`s Hump   2) Junco Partner   3) Evenin`   4) Kiss of Fire   5) Staggerlee  6) Day And Night   7) The Weed Smoker`s Dream   8) Didn`t It Rain   9) Winin` Boy Blues   10) Louisiana Blues   11) Send Me To The ´Lectric Chair   12) Wild Honey   13) Careless Love   14) Swanee River   15) I Hate A Man Like You   16) Tipitina  17) Go To The Mardi Gras   18) Changes

 

VÖ: 18. Oktober 2013
Künstler: Hugh Laurie
Titel: Live On The Queen Mary
Format: Blu-Ray-Musik
Katalognummer: ERBRD5208 (DVD: EREDV993)
Bildformat: 16:9
Sound-Formate: DTS-HD Master Audio, LPCM Stereo
(DVD: DTS Surround Sound, Dolby Digital 5.1, Dolby Digital Stereo)
Spielzeit: ca. 156 Minuten
Untertitel: Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch

Hugh Laurie auf den Spuren des Blues - "Didn't It Rain", VÖ: 10.05.13

Nach dem großen Erfolg seines Debüt-Albums „Let Them Talk“, auf dem er traditionelle Werke aus der Welt des New Orleans Blues neu aufleben ließ, veröffentlicht Hugh Laurie am 10. Mai 2013 sein zweites Album „Didn’t It Rain“, erneut bei Warner Music Entertainment. Im Anschluss ist eine große UK-Tour geplant.


Auf „Didn’t It Rain” verabschiedet sich Hugh Laurie von den typischen New Orleans-Klängen und folgt dem Blues stromaufwärts in das Herz Amerikas. Das Album beinhaltet Lieder früher Pioniere wie W.C. Handy („St Louis. Blues”) und Jelly Roll Morton („I Hate A Man Like You“), sowie Lieder modernerer Künstler, wie Dr. John (“Wild Honey”) und Alan Price von The Animals (“Changes”).


"Ich habe beschlossen mich weiter voran zu kämpfen, tiefer einzudringen in den Wald der amerikanischen Musik, die mich verzaubert hat, seit ich ein kleiner Junge war", erklärt Laurie. "Und je weiter ich gehe, desto mehr werde ich verzaubert - sowohl von den Songs, als auch von den Menschen, mit denen ich das Glück hatte zu spielen."


Wie sein Vorgänger wurde „Didn’t It Rain“ von Joe Henry produziert, aufgenommen wurde das Werk im Ocean Way Studio in Los Angeles im Januar diesen Jahres.


Live07.06.13 Berlin - Admiralspalast

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch