Andreas Bourani präsentiert Debüt-Single und Album, VÖs: 20.05. & 10.06.11

So und nicht anders sollte sich deutschsprachige Popmusik im Frühjahr 2011 anhören! Eine einzigartige Stimme. Zeitlose Melodien. Die Ausstrahlung eines geborenen Geschichtenerzählers und einer Künstlerpersönlichkeit, die einen in Sekundenschnelle gefangen nimmt – und so schnell nicht mehr loslassen wird. Andreas Bourani ist schon jetzt einer der deutschen Top-Newcomer 2011. Mit „Nur in meinem Kopf" (VÖ: 20.05.11) erscheint nun die Debütsingle dieses außergewöhnlichen Singer/Songwriters aus Berlin.


„Nur in meinem Kopf" ist eine leidenschaftliche Ode an den Tagtraum. „Du bist wie ich, ich bin wie du, wir sind alle aus Fantasie", singt Bourani auf dem Song und beschreibt damit perfekt ein Gefühl, das wohl jeden schon einmal durch den Tag gebracht hat. Das Gefühl, in drei Sekunden den Himmel stürmen und die Welt erobern zu können – mit geschlossenen Augen und fliegenden Gedanken!
Produziert wurde „Nur in meinem Kopf" von Andreas Herbig und Peter „Jem" Seifert. Das Echo-prämierte Gespann konnte in der Vergangenheit bereits mit so unterschiedlichen Künstlern wie Ich + Ich, Udo Lindenberg, Cassandra Steenund Jochen Distelmayer große Erfolge feiern und hat nun auch Andreas Bourani seinen charakteristischen Sound verpasst.


Irgendwo zwischen dem erdigen Soul von Adel Tawil und der magischen Energie der besten Silbermond-Songs entsteht so der perfekte Soundtrack für die Zeit, in der das Leben nicht nur in Bouranis Wahlheimat Berlin flirrt wie heißer Asphalt unter der Mittagssonne. Gemeinsam mit dem Gitarristen Julius Hartog hat Andreas Bourani auch sein Album „Staub und Fantasie" fertiggestellt, das am 10.06.2011 ebenfalls bei Universal erscheinen wird. Und bald nicht nur in seinem, sondern in jedermanns Kopf sein sollte...

 

Weblink: http://www.bourani.de (hier gibt es auch den Download zum Freetrack von der Akustikversion des Songs "Glück")



S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch