8Kids: Dämonen (EP)

8Kids: Dämonen (EP)

Napalm Records/Universal

VÖ: 29.04.2016

 

Tipp!

 

Emma McLellan (Schlagzeug), Hans Koch (Vocals und Gitarre) und Jonas Jakob (Vocals und Gitarre) sollte man zukünftig auf dem Zettel haben. Das Trio wird als 8Kids in Zukunft den Indiesektor ordentlich aufmischen. Emotionale Musik, die von der Mischung ziemlich frisch und authentisch klingt. „Dämonen“ ist die EP dazu.

 

Post-Hardcore ist sicher die große Überschrift von „Dämonen“. Es ist aber auch eine ganz gepflegte Portion Punk darin zu finden. Nicht die Art von Spaßpunk, aber wenn man Turbostaat oder Fjort auch im weitesten Sinne als Punk bezeichnen kann, dann sind die 8Kids da auch nicht mehr weit. Die Nerven sind eine andere Band, die einem da in den Sinn kommt. Ein gepflegtes Metal-Solo wie bei „Alles Löst Sich Auf“ steht dem ja nicht hinderlich im Weg. Zudem ist das höchst emotional. Der Text wird einem in das Gesicht geschrien und links und rechts um die Ohren gehauen. Der Titelsong „Dämonen“ hat sogar ein paar poppige Momente und groovt wie Sau. Der Refrain fräst sich ganz geschmeidig in die Gehirnwindungen. Die Strophen hören sich gar wie eine rotzige Straßenversion von Caspar an – und das ist bitte ausdrücklich als Kompliment zu verstehen!

 

„2-1-0“ ist so eine Nummer, die Teenager glücklich macht. Dass die Ballade nicht im Kitsch badet liegt am Gesang und an den Worten, die einem wie Peitschenhiebe um die Ohren gehauen werden. Das ist höchst emotional, wirkt aber zu keiner Zeit aufgesetzt. Authentisch eben! Mit „Der Weg“ wagen sich die 8Kids sogar an eine Coverversion heran. Ja, es ist der Grönemeyer Hit. Dieser Tränenzieher. Die 8Kids geben dem Stück mit sehr, sehr viel Würde eine gänzlich neue Richtung. Wer diesen Song eigentlich aus tiefstem Herzen verabscheut, wird ihn nun lieben lernen. Das ist eine der interessantesten Coverversion seit vielen Jahren. Beeindruckend, dass eine junge, deutsche Band das derart gelöst hat. „Schatten An Der Wand“ bringt noch mal die ganze Härte, den ganzen Pop, die ganze Musikalität der 8Kids zum Schluss auf den Punkt.

 

Fazit: Mit 8Kids drängt eine der interessantesten Bands der letzten Jahren in den deutschen Musikmarkt. Mit „Dämonen“ legen sie nun eine erste EP vor, die die hiesige Landschaft mal ordentlich durchschütteln wird. Emotionaler Post-Hardcore, Punk, Pop und teilweise eine gepflegte Härte hat es in dieser erfrischenden Mischung lange nicht mehr gegeben. Man darf auf das erste Album sehr gespannt sein.

 

http://8kids.de/Home/8kids.html

 

Test: Torsten Schlimbach

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch